Samstag, 17. Oktober 2015

Werbung.

Wollte eigentlich nicht schon wieder einen Küchenkunst-Beitrag machen. Tut mir Leid. Aber das hier ist wichtig.



Am Montag feiert "das nervigste Kind Dresdens" - PEGIDA - seinen ersten Geburtstag. Grund genug für das antirassistische Bündnis "Dresden Nazifrei", eine große Gegenveranstaltung auf den Plan zu rufen. Die nennt sich "Herz statt Hetze" und bietet mit vier verschiedenen Demo-Routen und den "Postplatzkonzerten" einen lauten, bunten Kontrapunkt. Die Zusagen bewegen sich bei Facebook um die 6000-Marke, die Aktion wird massenhaft supportet. Selbst in der Straßenbahn flimmert die Werbung dafür über die Anzeige-Schirme.
Großartig!

Heute wollte das Kind mal "Backe backe Kuchen". Mit Keksen war es dann aber auch ganz einverstanden. Und weil einfache Kekse im Herbst irgendwie so nichtssagend bis doof sind (haben nämlich nur Oster- und Weihnachts-Ausstecher und eine Schnecke), musste Mama gleichmal den Stempel aufdrücken. Wortwörtlich.


Für die (übrigens natürlich veganen) Demo-Kekse wird benötigt:
  • 400 g Mehl
  • 200 g Margarine
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 3-4 EL Sojasahne
  • Zitronenschale
  • Kakao für dunkle Kekse

Backzeit: knappe 5 Minuten bei 180 °C Umluft.

Werden am Montag unter die Leute gemischt. Na, wenn das kein Grund ist... Hin da!