Sonntag, 20. Dezember 2015

Kleckerei.

"Was schenkst du eigentlich so den Verwandten?", fragt die Freundin auf dem Weg in ein Seminar. Äh. Wir haben gebacken. Eher: Mama hat gebacken, das Kind das Mehl in der Küche verteilt, mit dem Nudelholz Dellen in die Einrichtung geschlagen und Teig gematscht. Großer Spaß!


1 - Vollkorn-Vanillekipferl
2 - Ausstechkekse, die üblichen
3 - Kokosmakronen
4 - Lebkuchenmenschen

Das Rezept für die Lebkuchenmenschen haben wir eher schon ausprobiert. Müssen wohl vor Weihnachten unbedingt nochmal nachbacken, damit alle Omas, Opas, Tanten und Cousins in den Genuss unserer veganen Backkünste kommen. Zu den Ausstechplätzchen muss ich sicher auch nicht mehr viel sagen. Übrigens habe ich kürzlich verwundert feststellen müssen, dass Kekse nur um Weihnachten herum Plätzchen heißen. Warum? Das ganze Jahr über sagen wir Kekse. Dann kommt der Dezember. Und wir backen... Plätzchen. Na sowas.


Jedenfalls.
Vollkorn-Vanillekipferl. Klingt gesünder als es tatsächlich ist. Und schmeckt!


Für ein Blech, das natürlich viel zu wenig ist, wie sich hinterher herausstellt, braucht ihr:
  • 300 g Dinkelvollkorn-Mehl
  • 50 g Zucker (ca. 2 EL reichen auch aus)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Margarine
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 6 EL Hafermilch oder andere Pflanzenmilch
  • Mark einer Vanilleschote oder fertiges "Vanillemark zum Backen" mit etwas Puderzucker vermischt
Bis auf Vanille-Puderzucker alles zusammenkneten ("Ich mach das Mama! ALLEINE MACHEN!") und Kipferl formen. Bei 180°C Umluft 10-15 Minuten backen, noch warm in der Puderzucker-Mischung wälzen.


Kokosmakronen.
Nie auf die Idee kommen, die auf Backoblaten setzen zu wollen, wenn frau nicht hinterher alle Oblaten lose vom Blech sammeln will. Grr.

You will need:
  • eine Tüte Kokosraspeln (200 oder 250 g)
  • 100 g Vollrohrzucker (ja, es geht auch irgendein anderer Zucker)
  • 3-4 EL Sojamehl (je nach Größe der Tüte)
  • 1-2 EL Pflanzenöl (dito)
  • 7-9 EL Wasser (dito)
  • Salz
  • Ingwer, Zimt, Zitrone, ... oder was auch immer man da noch so reinmatschen möchte.
Kokosraspeln, Zucker und Gewürze ver...äh, mengen. Das Sojamehl mit Öl und Wasser anrühren und darunter geben. Das ist das Ei. Alles verkneten und kleine Kullern formen, auf ein Blech legen und bei 160°C backen, bis die Makronen goldbraun gebrannt sind. Unbedingt auskühlen lassen vor dem probieren!


Danach Küche aufräumen.