Donnerstag, 24. März 2016

Schnellgeschenk.



Bis auf ein paar Schokoladentafeln im Bioladen hatte ich mich bisher nicht weiter um Oster-Präsente für die liebe Familie gekümmert. Vergessen. Und mit einem Mal macht die Zeit drei große Hüpfer und am Ende der Woche kann ich Ostern schon winken sehen. So ein Mist.

Schnell ein bisschen braingestormed und die Schieber durchwühlt. Im letzten Jahr hat das Kind kurz vor knapp seine ersten ausgeblasenen Eier bemalt. In diesem Jahr haben wir keine mehr im Kühlschrank. Scheidet also aus. Handabdruck und Kinderkunst hatten wir zu Weihnachten, für irgendwelche Kinder-Scherenschnitte reicht das Buntpapier nicht mehr. 

Salzteig. 
Achja. 
Salzteig geht immer. Und ist so wunderbarwunderbar einfach: Zwei Teile Mehl, ein Teil Salz und so viel Wasser, wie für einen Knetteig nötig ist. Einfach zusammenmatschen.


Für die Anhänger haben wir unterschiedliche Becher als Ausstecher benutzt. Die Aufhäng-Löcher lassen sich am günstigen mit einem Trinkhalm ausstanzen.


Die fertigen Formen müssen im Backofen ungefähr 40 Minuten backen. Mittlere Hitze, Umluft.




Ausgekühlt werden sie von Kind und Mama mit Fingerfarben verziert. Mama pinselt abends noch eine Schicht Klarlack drüber - für die Haltbarkeit. Und außerdem glänzt das dann so schön.
Schnur durch die Öse und verschenkt.