Sonntag, 11. Dezember 2016

Zimtschnecken, politisch korrekt.


Angefangen hat es mit dem Kürbis. Dem halben. Hatte ihn über und sonst nichts brauchbares mehr im Kühlschrank, außer einer angefangenen Kuchen-Schokoglasur. Weil mich die Laune überkommt, backe ich an einem Sonntag Abend einen Kürbiskuchen und verteile ihn in einem Anflug von grenzenloser Menschenliebe in der Gegendemonstration.

In der darauf folgenden Woche nochmal. Und nochmal. Diesmal Zimtschnecken. Politisch korrektes Demo-Fingerfood mit klebrig viel Zimtzucker-Adventstouch und Liebe.